Vermeide die 5 häufigsten Videofehler

Videos funktionieren auf allen sozialen Medien besonders gut. Sie geben dem Zuschauer einen guten Eindruck über die Person, die imstande ist Mehrwert zu vermitteln. Außerdem sind Videos oft gebeutelt mit Emotionen und werden gern konsumiert, weil sie oft belustigend wirken.

Doch auch an die Videoproduktion werden Anforderungen gestellt. Nicht jedes Video funktioniert gleichermaßen. Nicht allzu selten bringt das eine Video eine Welle des Erfolgs mit sich und das nächste lässt einen kritisch zweifeln. Manchmal stecken wahrhaftig Gründe hinter dem Abfall der Views. Bei anderen Videos hingegen liegt es einfach an dem unantastbaren Algorithmus oder an sonstigen unerklärlichen Gründen, die einen nicht zu sehr tangieren sollten.

Vermeide die 5 häufigsten Videofehler

1. Vermeiden Sie Langeweile in den ersten Sekunden!

Die heutige Zeit ist von der Schnelllebigkeit geprägt. Das betonen wir immer wieder. Leider wirkt sich das auch oftmals auf die Qualität neuer Produkte aus, weshalb wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, Ihnen nur die Ringlichter zu empfehlen, die das beste Preisleistungsverhältnis haben. In einer früheren Zeit hätten Ringlichter vermutlich noch länger gehalten, aber wir sehen es mal als Privileg an, dass diese erst vor nicht allzu langer Zeit erfunden wurden.

Langeweile jedoch, wenn wir uns zurück auf die Videofehler fokussieren, haben zur Folge, dass die Zuschauer das Video abbrechen. Vielleicht kennen Sie kleine lustige Videos, bei denen künstlich Spannung erzeugt wird um die Klicks und Views in die Höhe zu treiben. Doch irgendwann wird das uninteressant. Wenn seit 5 Minuten Videodreh ein Baum droht zu kippen, sollte das Video geschnitten und gekürzt werden.

Ein zu langes Intro, welches sich von Video zu Video hin wiederholt, gilt demnach auch als Videofehler. Denn es sorgt für eine hohe Absprungrate.

2. Verwenden Sie keine Videos mit fremden Wasserzeichen!

Wenn etwas mit einem Wasserzeichen versehen ist, gilt es förmlich als geklaut. Nicht umsonst werden Vorlagen vor dem Kauf mit Wasserzeichen zur Ansicht angeboten. Wer ein Video mit TikTok erstellt muss damit rechnen, dass sein Video ebenfalls ein Wasserzeichen enthält.

Auch bei Canva lauern hier einige offensichtliche Gefahren. Es werden hier eine Pro-Version und eine kostenfreie Version angeboten. Produkte aus der kostenpflichtigen Version können allerdings problemlos genutzt und heruntergeladen werden, auch, wenn Sie kein Pro Abonnement haben. Ihr Endergebnis wird nur mit einem Wasserzeichen geschmückt und schon ist das Video weniger anschaulich.

3. Eine schlechte oder falsche Beleuchtung sorgt für weitere Videofehler:

Die Beleuchtung bildet den Grundbaustein für ein vernünftiges Video. Wenn diese nicht ordnungsgemäß gegeben ist, können sonst welche Merkmale beachtet werden und das Video bringt dennoch keine Erfolge mit sich. Demnach ist eine mangelhafte Beleuchtung in unseren Augen eines der größten Videofehler. Um diesen nicht zu begehen, sollten Sie sich rechtzeitig mit Thematiken wie Ringlichter und Softboxen auseinandersetzen. In unserem Blog und unseren Empfehlungen erhalten Sie dazu alles Nötige und Wissenswerte.

4. Sie haben keine Dynamik im Video:

Ohne Bewegung und auch ohne die Schnitte und Zusammensetzungen einzelner Sequenzen zeugt ein Video nicht von Dynamik. Sie sollten es vermeiden stocksteif dazustehen, oder würden Sie Ihre kostbare Zeit für ein Video mit dem 4. Videofehler opfern?

5. Ein Videofehler begehen Sie, indem Sie versuchen schlagartig viral zu gehen.

Ein Video welches viral geht, spricht eine Vielzahl von Menschen an. Exakt deswegen wird es wahnsinnig oft angeklickt und vor allem gern geteilt, was wiederum zu einem größeren viralen Potenzial sorgt. Wenn Sie ein virales Video erzeugen wollen, konzentrieren Sie sich darauf direkt alle anzusprechen und berücksichtigen nicht mehr die Interessen Ihrer Zielgruppe. Daraus resultieren oftmals äußerst geringe Klickzahlen. Das wiederum ist traurig, schließlich haben Sie über Wochen daran gefeilt für möglichst viele Menschen perfekt rüberzukommen.

Daher sagen wir: „Lieber unperfekt starten als perfekt warten.“

Einen kleinen gratis Tipp erhalten diejenigen, die sich die Mühe gemacht und diesen Blogbeitrag bis zum Ende hin durchgelesen haben. Denn es gibt mindestens noch einen sechsten Videofehler. Diesen begehen Sie, wenn Sie kein CTA anwenden, also den Call to Action weglassen. Wenn Sie wissen, was Sie mit ihrem Video bezwecken wollen, dann teilen sie diese Absicht mit ihren Kunden.

Sieger: Preis-Leistung Neewer Ringleuchte 18 Zoll

103,69 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*

gratis E-BOOK

Die Influencer Formel - E-Book Mockup

gratis E-BOOK